7.1 Social Media Strategien! (DEU)

Ein kurzer Einblick in den Bereich Marketing:

“Social Media Marketing (SMM) beschreibt die strategische und operative, bzw. aktive und passive Nutzung sozialer Medien für Marketingzwecke, wobei prinzipiell alle Instrumente des 4P-Marketing-Mixesberücksichtigt werden können. Fallweise wird die Interaktion bekannter Marken mit ihren Fans und Kritikern auch als Netzwerk- oder Mitmach-Marketing bezeichnet. Mit dieser neuen Form des Online-Marketingwird versucht, die Branding- und Marketingkommunikations-Ziele von Unternehmen durch die Beteiligung in verschiedenen Social Media-Angeboten zu erreichen. Zudem ist es eine Komponente der integrierten Marketingkommunikation eines Unternehmens. Integrierte Marketingkommunikation ist ein Prinzip, nach dem ein Unternehmen innerhalb seines Zielmarktes mit der Zielgruppe in Kontakt tritt. Es koordiniert die Elemente des Promotions-Mixes — Werbung, Direktvertrieb, Direktmarketing, Public Relations und Verkaufsförderung — mit der Zielsetzung kundenorientiert zu kommunizieren. (Quelle: wikipedia.org) 

Trotz der vielen Möglichkeiten die uns Social Media für Marketing Zwecke bieten, wird anstelle der Ausarbeitung einer Strategie und einem gezielten Einsatz erst fröhlich drauf los gefacebookked, getwittert usw. ohne sich über mögliche Risiken im Klaren zu sein. Studien haben ergeben, dass sich der reine Verkauf und Produktwerbung mittels Social Media negative Auswirkungen haben.

Ziele von SMM

  • Kundenbindung
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Unterstützung der Online-Strategien
  • Verbesserung des Images, “Wir sind dabei!”
  • Neukundengewinnung
  • Marktforschung
  • Personalrecruiting
  • Dialog & Kontakte
  • Informationsaustausch
  • Aufbau eines globalen Netzwerkes
  • Steigerung des Umsatzes
  • Werbung, Präsenz, Kundennähe usw.

Strategische Schritte

  1. Zuhören: Recherchieren, Gespräche verfolgen, Beobachten, Social Media Monitoring Tools
  2. Antworten: Blogkommentare, Nutzen bieten, auf Fragen antworten, auf Kritik eingehen
  3. Mitmachen: neue Unterhaltungen beginnen, Sammeln von Fans und Followern, Diskussionen anstoßen, Fragen stellen, Aktionen und Gewinnspiele, eigene Community

Vernetzungen

  • Spinnennetzstrategie: Kunde verfängt sich im Netz an Social Media
  • Dabei die sozialen Medien geschickt verknüpfen, z.B. Blog und Twitter, Blog und Facebook, Blog und Xing
  • Einfache Verknüpfung durch Social Media Buttons
  • Social Media Guidelines vermeiden Fehler intern durch zu motivierte Mitarbeiter

(Quelle: Bernecker, Beilharz: Social Media Marketing. Strategien, Tipps und Tricks für die Praxis, 2012)

10 Tipps für Social-Media-Strategien

  1. Präsent sein, wo auch die Zielgruppe ist
  2. Eine einheitliche digitale Identität soll die Marke, das Unternehmen authentisch vermitteln
  3. Exklusive Inhalte für entsprechende Plattformen
  4. Qualität ist wichtiger als Quantität, bei Fans, Followern und Inhalten
  5. Umfragen regen Diskussionen und Meinungsaustausch an
  6. Ziele definieren
  7. Social Media = Aufwand, d.h. entsprechend Zeit einplanen
  8. Feedback zulassen
  9. Social Media Monitoring verwenden (=Beobachtung der Beiträge in den Social Media Elementen)
  10. Virtuelle Kontakte im echten Leben kennenlernen

(Hilker: Erfolgreiche Social Media Strategien für die Zukunft)

Annunci

I commenti sono chiusi.

%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: